Dark Mode? _Always!

Dark Mode PWA

Dark Mode PWA?

Auf Smartphones ist er längst Standard und es wird Zeit, dass sich die Periode der rein blütenweißen Webseiten dem Ende neigt und das nicht ganz ohne gute Gründe. Die Hintergrundfarbe seiner Webseite sollte vor allem eine Frage des Standpunktes sein.

Als App und Webentwickler arbeitet man in einer sehr stromintensiven Branche. Keine App oder Webseite läuft ohne permanenten Stromverbrauch. Der Betrieb von Servern kostet Unmengen an Strom. Das Internet ist ein wahrer Stromfresser. Es ist tatsächlich toll, wie alles funktioniert, es ist toll Informationen jederzeit an jedem Ort mit sich herum zutragen und darauf zugreifen zu können. Leider steht uns aber eine Klimakatastrophe epischen Ausmaßes bevor und so langsam dämmert es uns, dass wir die Lösung nicht endlos in die Zukunft schieben können.

Als Betreiber oder Ersteller einer App und Webseite kann man neben vielen sinnvollen Dingen mit einer nahezu winzigen Änderung sehr viel erreichen, nämlich in dem man die Hintergrundfarbe ändert. Waren am Anfang der Smartphone Ära alle Apps noch grell weiß, hat sich das zum Glück inzwischen geändert. Da inzwischen sehr viele Smartphones mit OLED Bildschirmen ausgeliefert werden und bei OLED-Bildschirmen bedeutet „Schwarz=Bildschirm aus“, es fließt also kein Strom oder wesentlich weniger in den entsprechenden Bereichen.

Der „Dark Mode“ ist somit nicht nur ein wahnsinnig cooler Akkuspareffekt, er ist damit auch -in der Masse gesehen- ein gigantisches Stromsparprogram. Auf TVs und Smartphones haben sich OLEDs inzwischen durchgesetzt, wer einmal einen OLED gesehen hat, will eigentlich nichts anderes mehr. Mit sinkenden Preisen -vermute ich- werden sich auch bei PCs OLED Bildschirme durchsetzen. Es wird sich jedenfalls -so viel ist sicher- keine Technologie durchsetzen, die dem simplen Prinzip: Schwarz=NULL Energie zu wider läuft. Aber selbst wenn das so nicht kommen sollte, in meinen aktuellen Statistiken sind jetzt schon bis zu 70% mit Smartphone und Tablet unterwegs und damit besteht sehr viel Potential Strom einzusparen.

Wenn man sich nun der kommenden Klimaprobleme bewusst ist, ist der Standpunkt völlig klar: Dunkler Hintergrund, soviel Strom sparen wie möglich!

Ich persönlich bau seit ein paar Jahren keine APP oder Webseite mehr mit weißem Hintergrund -gut 1 oder 2, auf ausdrücklichen Wunsch-, schau mal in diese Kategorie: PWA.ist APPs da findet ihr ein paar Beispiele von PWAs mit dunklen Hintergrund.
Ich empfehle übrigens jedem der sich eine neue Webseite oder APP erstellen lässt, diese mit dunklen Hintergrund erstellen zu lassen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Zeit der rein weißen Websites längst vorbei ist und es nur eine Frage der Zeit ist, wann sich dies auch im WEB vollständig durchsetzt. Dazu kommt, es sieht auch optisch um Längen besser aus. Weiße Webseiten sind auch nicht besonders gesund  und dunkle Hintergründe schonen sogar die Augen.

Es gibt also 3 sehr gute Gründe immer den Dark Mode zu verwenden:

  • Akkulaufzeit verlängern
  • Augen schonen 
  • Strom sparen

Das Blütenweiß von Webseiten wirkt in meinen Augen jetzt schon altbacken, irgendwie unmodern. Ich kann mich auch schwer täuschen, aber bisher haben sich Dinge mit einen wesentlich höherem Nutzen -und Storm-Effektivität IST hoher Nutzen par excellence- immer durchgesetzt und es gibt keinen Grund jetzt noch eine weiße Webseite -App schon gar nicht- zu produzieren.

Noch ein paar Artikel zum Thema:

Apple will Dunkelmodus auch für Webseiten einführen

Dark Mode: Was bringt der Dunkel-Modus bezüglich Akkulaufzeit

So viel mehr Akkulaufzeit bringt der Dark Mode wirklich

https://fridaysforfuture.de/neuigkeiten/

UPDATE 1#:

Jetzt habe ich so viel über Stromverbrauch und Dark Mode nachgedacht, dass mein Gehirn im Looping festhängt. Die Frage, die mich nicht zur Ruhe kommen lässt ist:

Wie verhält es sich bei Dark Mode und Energieeinsparung eigentlich mit dem Energieerhaltungssatz?

Ich bin physikalisch nur mit Schulwissen gebildet und vielleicht lacht der eine oder andere, aber die Kosten in Form von Energie, die für die Änderung der Hintergrundfarbe anfallen, laufen, je länger das System läuft, gegen NULL. Die Einsparung von Energie gibt es also energetisch praktisch umsonst, oder irre ich mich?

Normal heißt es ja nach dem Energieerhaltungssatz, dass  die Gesamtenergie eines abgeschlossenen Systems sich nicht mit der Zeit ändert. Ab und Zufluss von Energie müssten kontant sein, auch wenn sich die Energieart ändert. 

Ändere ich aber ausschließlich die Hintergrundfarbe, führe ich dem System nicht kongruent Energie ab, sondern ich ändere einmalig eine Grundbedingungen unter der das gesamte System läuft. Da ich diese Frage nicht abschließend beantworten kann, frage ich 2 Menschen in meinem Umfeld, die das Wissen könnten… Einer davon ist Ingenieur und die andere studierte Physikerin, wir bekommen also eine fundierte Antwort… Eure Meinung?

UPDATE 2#:

Was ich mir auch ständig durch den Kopf geht, ist die Frage:

Wie viel Strom könnten wir tatsächlich einsparen, wenn alle Webseiten mit Dark Mode laufen würden und es ausschließlich bei Bildschirmen eine Technologie geben würde, die kongruent zu OLED Bildschirmen ist (Schwarz=NULL Energie)?

Laut den Artikeln oben liegt -bei Smartphones- das Einsparpotential bei bis zu 60%. Ein kleines Gedankenexperiment:

Nehmen wir an bei Computerbildschirmen gibt es ein ähnliches Einsparpotential. Es gibt in Deutschland in 41,5 Millionen Haushalten ca. 92% Computer, das macht 38.180.000 Millionen Computer mit Bildschirmen. Ein Bildschirm verbraucht ca. 25 Watt, dass macht dann 954.500.000 Watt Energieverbrauch. Davon 60% = 572.700.000 Watt.

Ein typisches Kernkraftwerk erzeugt ca. 1 Gigawatt, wir könnten also:

etwas mehr als ein halbes Kernkraftwerk mit einer minimalen Änderung einsparen.

UPDATE 3#:

Es ist natürlich nicht so ganz sinnvoll in Kernkraftwerken zu rechnen. Für mich persönlich wäre es zwar trotzdem sinnvoll diese einzusparen, aber in der Klimafrage sind Kohlekraftwerke die wesentlich sinnvollere Größe.

Laut dieser Webseite haben Kohlekraftwerke eine typische Größe zwischen 100 MegaWatt und 1 GigaWatt, also:

…wir könnten bei ca. 570 MegaWatt Einsparpotential mindestens ein durchschnittliches Kohlekraftwerk einsparen. Bei 1kg CO2 pro Kilowattstunde sparen wir 570 Tonnen CO2 im Jahr. Gerechnet ist das ausschließlich für Deutschland, weltweit sind es viele Kohlekraftwerke mehr und viel mehr CO2.

Also los…

Grafik verwenden

Code:

<a href="https://pwa.ist/dark-mode-always/" rel=”nofollow” title="PWA APP"><img alt="PWA APP" src="https://pwa.ist/wp-content/uploads/2022/01/allwaysdark.png" width="180" height="111" /></a>

Passend dazu mein Artikel über „nofollow“:

Standardbild
Tom Scharlock

PWA.ist ein PWA App Store, ein Blog, eine Video Wissensseite und die Agenturpräsenz der PRGRSV WEB /nd APP :Agentur Arnstadt. Tragen Sie noch heute Ihre LIEBLINGS PWA ein, kontaktieren Sie uns: /Kontakt/ oder beteiligen Sie sich einfach an der Diskussion. Meine Biografie

Artikel: 67

Schreibe einen Kommentar

ajax-loader
WeCreativez WhatsApp Support
Webseite oder PWA, selbst erstellen oder erstellen lassen: Support & Beratung gern mit WhatsApp
👋 Hallo, mein Name ist Tom Scharlock. Wie kann ich Ihnen helfen?